Euer Babyshooting

Euer Kind ist geboren.

Das erste Shooting steht an. Die allerersten Babyfotos sind mit die wichtigsten des Lebens.
So klein und zart. Das muss man einfach festhalten. Die  süßen Fingerchen, die kleine Nase, die winzigen Ohren und wenn sie Dich dann anschauen!

Mich macht es einfach überglücklich mit diesen zauberhaften Geschöpfen zu “arbeiten”. Jedes Baby ist absolut EINZIGARTIG. Gerade diese Einzigartigkeit ins Bild zu setzten ist eine so wundervolle Aufgabe, besonders in den ersten Tagen nach der Geburt.

     

     

     

    Eure Erinnerung

    Selbst Jahre später werdet Ihr diese Fotos immer wieder gerne anschauen. Die Freude über diesen Augenblick halte ich behutsam und mit viel Ruhe fest.  Auch wenn das Shooting mal etwas länger dauert, weil Euer Baby Hunger hat oder auch nur in Euren Armen wieder einschlafen möchte, ist das in Ordnung. Diese Zeit braucht es einfach.

    Es soll nicht nur ein Besuch bei einem Fotografen sein, sondern es ist ein ganz besonderer Tag.
    Dieser soll für für uns alle außergewöhnlich schön sein.

     

     

     

    Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein Babyshooting?

    Natürlich ist für Babyfotos IMMER der richtige Zeitpunkt.

    Allerdings lassen sich Babyfotos besonders gut in den ersten 7 – 10 Tage nach der Geburt anfertigen. In dieser Zeit schlafen Babys noch sehr tief und gerade dann sind oft diese zauberhaftesten Posen erst möglich. Außerdem verändern sich Babys in den ersten Wochen ausgesprochen schnell.

      Wie lange dauert ein Babyshooting?

      Bei einem Babyshooting kalkuliere ich grundsätzlich etwas mehr Zeit ein. Das Baby muss unter anderem mal gewickelt oder gefüttert werden. Denn nur wer richtig satt ist kann auch gut und fest schlafen. Vielleicht braucht es aber auch einfach nur eine kleine Kuschelpause. Bitte plant mindestens 2 Stunden Zeit für das Shooting ein.

      Wo findet das Shooting statt?

      Das Shooting findet in der Regel bei euch zu Hause statt. Für das Baby ist das die Stress freieste Variante. Im Vorfeld werden wir natürlich auch über die Räumlichkeiten sprechen und Details dazu klären. Sollte es bei euch gar nicht möglich sein, finden wir natürlich auch eine andere Lösung.

      An was müssen wir noch denken?

      • Bitte macht den Raum vor dem Shooting schön warm , damit das Baby auf gar keinen Fall frieren muss.

      • Es wäre toll, wenn euer Kind zum Shooting satt ist und längere Zeit wach war. Das wäre der Idealfall – natürlich kann das nicht immer klappen 🙂

      • Legt euch am besten mehrere Bodies und die Lieblings-Klamotten zurecht. Auf Wunsch bringe ich auch gerne 2-3 besondere Outfits mit.

      • Auch persönliche Lieblingsstücke, wie z.B. Schnuffeltuch, Kuscheltiere, Schühchen etc. sind auf Fotos immer ein Hingucker und eine tolle Erinnerung.
      Datenschutz
      Jessica Joyce Spangenberg, Inhaber: Jessica Spangenberg (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
      Datenschutz
      Jessica Joyce Spangenberg, Inhaber: Jessica Spangenberg (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.